top

Schneidige Indianer

Urlkopf • Schöne Tage

Dass dies dennoch möglich ist zeigt die neuere Entwicklung. Die Route Magellan kommt mit nur wenigen Bohrhaken aus. Für den Normalkletterer sind diese Route und viele weitere in ähnlicher Art erschlossener Routen jedoch ungenießbar.

Die „Schönen Tage“ bieten herrliche Kletterei in verdonähnlichen Lochfels. Steile Ausdauerkletterei, gefolgt von diffiziler Plattenkletterei und einem ausgesetzten und spektakulärem Quergang - alles wird geboten.

Nachfolgend die Routenbeschreibung:

L1 Über steile Platte 6m bis zum ersten Bohrhaken (6+/7-, expo!), dann etwas nach rechts zu schräger Kante, diese empor (7+) zu Schuppe. Rechts um die Schuppe herum, dann nach links in die Platte. Kleingriffig (7+) zum schwarzen Wulst und über große Griffe nach links, zuletzt schwierig gerade empor (extreme Ausdauerkletterei) zum Stand.(40m, 14 Express).

L2 Vom Stand über gute Löcher (6m, 6+) zum ersten Bohrhaken, dann linkshaltend über Platte (7+) empor. Rechts einer Verschneidung über herrliche Platte (größere Hakenabstände, 6+/7-) gerade empor (30m).

L3 Schräg über kleingriffige Platte nach links (3BH, 7-), dann über Verschneidung (8m, 5+, Friend) empor, bei Bohrhaken nach links über den Wulst (7-), dann waagrecht nach links zu Stand unterhalb des Kamines (20m).

L4 Den Kamin drei Meter empor, dann Hangel an Auflegern nach links (3BH, SU). Extreme Kraftkletterei (8-) bis an die Kante. Um die Kante (7) zu Zwischenstand mit zwei Bohrhaken. An Löchern überhängend weiter (3BH, 7) und enorm ausgesetzt nach links queren (20m).

L5 Gerade über die gutgriffige, löchrige Wand (30m, 7-) empor, dann acht Meter nach links zum Stand.

L6 Gerade empor (kleiner Wulst, 7-), über schöne liegende Platten linkshaltend zum Ausstieg direkt am Gipfel (40m).