top

Schneidige Indianer

Tanzboden • Neufundland

Wie geschah mir?
Die Dächer des Dachbodens, der kahle, glatt abfallende Plattenpanzer des Tanzbodens erschienen mir wie eine gut inszenierte Kulisse. ln der Ecke, dort wo Tanzboden und Dachboden durch eine tiefe Schlucht getrennt sind, verfing sich das Nachmittagslicht. Die hohen Fichten warfen ihre langen Schatten an die Wände. Dort tanzten sie mit weichen, rhythmischen Bewegungen und lüfteten das Geheimnis der Wand. Licht und Schatten strukturierten den Fels, gaben Rauhigkeiten, Löcher, Leisten und Runsen frei. Verknüpft ergaben sie einen wunderbaren Klettenweg.

Meine fragende Konsterniertheit erklärte sich nun und machte starker Erregung Platz: ich hatte entdeckt.
Schon eine Woche später war ich oben am Tanzboden, warf aus einer Höhle das 140m Speleoseil in die Tiefe und glitt hinab. Der Atem stockte mir als ich in diese neue Welt eintauchte. Ein perfektes Arrangement aus senkrechten Plattentafeln, die aus dem scharfgeschnittenen Wiesenansatz zu mir heraufwuchsen. Dahinter der Tannen- und Buchenwald, der in einem einzigen großen Wurf in die Tiefe des Strubtals abfiel. Ich klickte die Steigklemme und boulderte in diesem Ozean aus Mikrogriffen, Löchern und Leisten.

Zen Öfter war ich nun oben am Tanzboden, versuchte mehr und mehr die einzelnen Kletterabschnitte zu einer Linie zu verbinden. Dann bohrte ich die Route. Ein Nachmittag im Herbst bleibt mir prägend in Erinnerung. Schon beim Zustieg empfand ich eine besondere Ruhe und Ausgeglichenheit. Am zweiten Standplatz fixierte ich mein Sitzbrett, ließ die Beine in die Tiefe baumeln, die Sonne stand rechts von mir. lrgendwann kletterte ich los und war zeitlos. lch griff nicht um weiterzuklettern, wusste nicht warum und wann ich etwas tat. lch bewegte mich völlig unbewusst und kraftlos. Raum, Körper und Fels vereinten sich zu einem großen Ganzen und Momente glaubte ich zu erahnen, was der Buddhist mit seinem Zen wohl meine.

Der Abend war schon fortgeschritten, als ich diesmal zurückkehrte. Die Almwiesen waren grauschwarz, die Gipfel der Reiter Alm hatten dieses kalte Weißgrau. Der Parkplatz am Haus Schönblick war leer. lch kroch in meinen VW-Bus zündete eine Kerze und gab mich der Habenseite hin.